Tag der Regionen ... Klimaschutz durch kurze Wege ... vom 25. September bis zum 11. Oktober 2020

„verwurzelt - weltoffen - klimabewusst“ - der Tag der Regionen ist das größte Projekt des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V., der sich 2020 intensiv mit dem Arbeitsschwerpunkt „Klimaschutz durch kurze Wege“ auseinandersetzt. Für zukünftige Generationen gestalten wir Regionen klimabewusst. Sind Sie dabei?

Regionen befinden sich im Wandel und was sie ausmacht ist dennoch eine Verwurzelung. Gerade in Zeiten globaler Vernetzung kann es die Verwurzelung und Zugehörigkeit in der Region sein, die Halt gibt. Nicht zuletzt die Corona-Pandemie zeigt, wie fragil die Weltwirtschaft ist und wie wichtig starke Regionen und eine regionale Versorgung sind.  
 
Der Aktionstag weist darauf hin, dass es einen Unterschied macht, ob die Lebensmittel, die ich täglich esse, aus der ganzen Welt kommen oder in meiner Region verwurzelt sind. Er zeigt: In der Region gibt es Landwirte, Bäcker, Metzger, Gastwirte – es ist wichtig, dass das so bleibt. 
 
Gleichzeitig wird es 2020 so deutlich wie selten zuvor, wie vernetzt die Welt ist. Das Motto des Tag der Regionen 2020 zeigt, dass verwurzelt und weltoffen gemeinsam gedacht und gelebt werden können und müssen. Es ist eine Stärke von Regionen, sich weltoffen zu zeigen und Vielfalt zu leben. 
  
Mit dem Motto möchten wir auf den „Dreiklang“ aufmerksam machen: Wurzeln sind auch in einer globalisierten Welt für alle Bereiche unerlässlich und dass wir für nachkommende Generationen dazu verpflichtet sind, all unsere Aktivitäten klimabewusst auszurichten. Damit spiegelt der Aktionstag Tag der Regionen die Forderung der Regionalbewegung hin zu einer Regionalisierung in der Ernährungswirtschaft wider: mit und durch kurze Wege. 

www.tag-der-regionen.de