Rückblick der Unterallgäuer Pilgerwanderung 2017

Unterwegs auf dem Jakobsweg

Rund 25 Pilger begeben sich auf den Weg von Ottobeuren nach Bad Grönenbach 

Um 6:30 Uhr morgens versammelten sich rund 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Unterallgäuer Pilgerwanderung, die  im Rahmen des Unterallgäuer Wanderherbsts stattfand. Auf einem rund 15 km langen Marsch ging es auf dem Jakobus Pilgerweg von Ottobeuren nach Bad Grönenbach. Begrüßt wurden die Wanderer in Ottobeuren von Michael Stoiber, Geschäftsführer der Unterallgäu Aktiv GmbH. Zunächst ging es noch mit Taschen- bzw. Stirnlampen durch Wald und Flur ehe die Dämmerung langsam einsetzte. Dieses Wandern in den Tag hinen empfanden viele Teilnehmer als besonderes Erlebnis. Nach rund zweistündigem Marsch erreichte die Pilgergruppe Wolferschwenden, wo die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine kleine Stärkung erwartete. Abschluss und Höhepunkt der Wanderung war dann um 10:30 Uhr ein besinnlicher Gottesdienst in der Stifskirche St. Phillippus und Jakobus in Bad Grönenbach. Anschließend ging es dann zum gemütlichen Mittagessen.
Seit dem Jahr 2005 organisiert die Unterallgäu Aktiv GmbH gemeinsam mit der Projektgruppe Pilgerwege jährlich eine Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg durch das Unterallgäu.

Fotos: Unterallgäu Aktiv GmbH

Rückblick Unterallgäuer Pilgerwanderung 2017